10.02.2017 / Artikel / /

Balz Herter verlangt mit einer Interpellation endlich Klarheit und verbindliche Aussagen der Regierung zum Projekt „Herzstück“

Gemäss heutiger Berichterstattung der BZ, soll die von Regierung und Grossem Rat beschlossene Vorfinanzierung rechtlich unzulässig sein. Nachdem das Basler Parlament bereits einen Planungskredit von über CHF 19 Millionen gesprochen hatte und vor kurzem massive Kritik am Projekt laut wurde und neue Projektvarianten verfolgt werden müssen, kommt nun zusätzliche Verunsicherung betreffend Vorfinanzierung auf. Balz Herter verlangt daher eine Klärung durch den Regierungsrat.

Interpellation Herter Herzstück