06.12.2017 / Communiqués / / ,

Basler CVP freut sich über den zustandgekommenen Uni-Globalbeitrag

Nachdem der Baselbieter Landrat vor einer Woche den Uni-Globalbeitrag 2018-2021 zustimmte, hat nun auch der Grosse Rat diesen heute angenommen. Die Basler CVP freut sich darüber, dass die Kantone sich einigen konnten und den wichtigen Schritt in Richtung einer nachhaltigen Sicherung der Finanzierung der Uni gemacht haben.  

 Die Parlamente von Basel-Stadt und Baselland haben den ersten Schritt gemacht und den Leistungsauftrag und Globalbeitrag 2018-2021 zugestimmt. Das Zustandekommen des Globalbudgets 2018-21 ist unter der jetzigen universitätspolitischen Wetterlage beider Kantone eine beachtliche Leistung. Es stehen aber trotzdem noch schwierige Diskussionen bevor. Die Universität stellt für beide Kantone eine wesentliche Herausforderung dar. Der gute Status der Universität darf nicht gefährdet werden und dafür ist eine erfolgreiche Zusammenarbeit beider Regierungen weiterhin zentral.

Die CVP ist sich aber bewusst, dass es sich um ein Übergangsbudget handelt und die Zusammenarbeit nun erst richtig beginnt. Künftig müssen die beiden Kantone einen Modus für die Finanzierung der Uni ab 2022 finden, der auf der Grundlage der wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit der Vertragskantone basiert.

Kontakt