17.10.2018 / Communiqués / /

Grosser Rat gibt grünes Licht für Ozeanium

Heute hat der Grosse Rat den Bericht zum geplanten Ozeanium gutgeheissen. Das Projekt hat somit eine weitere grosse Hürde genommen. Die Basler CVP freut sich über diesen Entscheid und wird diese Erweiterung des Zoos weiterhin unterstützen. 

Seit circa 10 Jahren plant der Zoo Basel ein Grossaquarium – das sogenannte «Ozeanium». Der populäre Zoo möchte mit dieser Erweiterung die Umweltbildung und damit auch den Naturschutz stärken und legt denn auch grössten Wert auf eine ökologisch und ökonomisch vorbildliche technische Umsetzung, etwa im Bereich der Wasser- und Energikreisläufe. Das Bewusstsein der Besucher und Besucherinnen für die Ozeane und deren «Einwohner» wird mit dem Aquarium gestärkt, was wiederum der Nachhaltigkeit dient. «Es sollen Tiere aus allen Klimazonen in rund dreissig Aquarien mit Wasserständen bis zu acht Metern tiefe vorkommen». Des Weitern sollen «die Grösse der Ozeane, ihre Vielfalt, ihre Schönheit, aber auch ihre Fragilität möglichst eindrücklich vermittelt werden».

Nun hat der Grosse Rat die planungsrechtlichen Massnahmen genehmigt. Somit kann der Zoo mit der Ausführung beginnen. Die Eröffnung ist für 2024 vorgesehen. Neben dem wichtigen ökologisch-pädagogischen Aspekt begrüsst die CVP auch, dass durch den markanten Neubau der heute wenig attraktive Ort um die Heuwaage stark aufgewertet wird. Zudem wird mit dem Ozeaneum ein weiteres Element hinzukommen, welches noch vermehrt Besucherinnen und Besuchern in unsere Stadt ziehen wird. In diesem Zusammenhang fällt besonders positiv ins Gewicht, dass sich das Ozeanium in bequemer Nähe zum Bahnhof SBB und etlichen Tramstationen befinden wird.

Die Basler CVP steht hinter dem Ozeanium, welches der Zoo nota bene mit eigenen Mitteln errichten und betreiben wird und sieht darin ein grosses Geschenk an Basel.

Kontakt