18.10.2018 / Communiqués / /

Neuer Standort für die Universität Basel

Anlässlich einer Pressekonferenz haben heute die Regierungen der beiden Basel über den neuen Standort der Universität Basel und das weitere Vorgehen mit dem Kulturvertrag informiert. Die Basler CVP begrüsst den Entscheid und freut sich, dass sich die Regierungen einigen konnten.  

Mit Münchenstein bekommt der Kanton Baselland endlich einen Universitätsstandort. Die Wirtschaftswissenschaftliche und die Juristische Fakultät sollen sich künftig auf dem Dreispitzareal befinden. Somit kommt die Uni in BL zu einem Standort mit optimaler Verkehrsanbindungen, der sich dennauch in  guter Nähe zum Kollegienhaus befindet. Mit dem Uni-Neubau wird das Dreispitz gar zu einem Campus mit hoher Standortattraktivität: Nebst der Hochschule für Gestaltung und Kunst (HGK) und der Abteilung Wirtschaft der FHNW werden künftig auch zwei Uni-Fakultäten dort domiziliert sein. Die Basler CVP freut sich über diese positive Entwicklung.

Eine faire und transparente Lösung wurde ebenfalls für das Finanzierungsmodell des Restdefizits der Universität gefunden. Eine Beteiligung beider Kantone gemäss deren wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit macht Sinn und sichert die bikantonale Trägerschaft der Uni, die für sie überlebenswichtig ist.

Zum Kulturvertrag

Zusätzlich zur Universität haben  die Regierungen heute über die Zukunft der Kulturpartnerschaft informiert. Der Kanton Baselland wird nun für die kulturellen Zentrumsleistungen 9.6 Millionen Franken pro Jahr an Basel-Stadt zahlen. Somit ist die Existenz der bisher durch die Kulturvertragspauschale subventionierten Institutionen gesichert. Allerdings ist die Basler CVP der Meinung, dass nach wie vor eine disparate Abgeltung von BL an BS mit diesem Betrag stattfindet. Schlussendlich muss das Verhandlungsergebnis aber trotzdem als Erfolg bezeichnet werden, da BL ursprünglich nur 5 Millionen zahlen wollte und das Ganze an die Finanzierung der Uni gekoppelt war. Mit dieser Lösung ist die Planungssicherheit der Institutionen gewährleistet.

Kontakt